Future of Work

Insights: So beurteilt CodeControl die Qualität eines Developers

Insights Interview mit Emile Baccaini - Business Development Manager bei CodeControl

Was ist eigentlich ein guter Developer? Diese Frage stellen sich derzeit viele Unternehmen, HR Manager und Projektleiter aller Art und überall auf der Welt. Eine gute Frage, finden wir, und haben uns bei der Suche nach der Antwort darauf mal in unseren eigenen Reihen umgeschaut. Schließlich sind wir bei CodeControl darauf spezialisiert, die besten Developer für alle möglichen unterschiedlichen Projekte zu finden. Emile Baccaini, Business Development Manager bei CodeControl, verrät in diesem Interview, wie das Einstellungsverfahren für Developer bei uns aussieht.


Im Interview mit Emile Baccaini

Emile, was ist die größte Herausforderung, wenn es darum geht einen guten Developer zu finden und wie geht CodeControl die Sache an?

Der ganze Prozess ist eine Herausforderung, da wir herausfinden müssen, ob ein Developer über die nötigen Fachkenntnisse verfügt, aber auch, ob es menschlich ein guter Match für uns ist. Daher besteht unser Einstellungsverfahren bei CodeControl aus drei Runden: Zwei Interviews und eine Coding Challenge.

Runde 1

Im ersten Interview geht es um drei grundsätzliche Dinge, die wir immer überprüfen. 1. Die Kommunikation: Dieses Interview wird meistens telefonisch durchgeführt und wir achten dabei besonders darauf, wie der Developer kommuniziert. Kann sich der Kandidat gut ausdrücken und strukturieren? Kann er etwas gut erklären, ohne dabei zu sehr ins Detail zu gehen? Das sind Fragen, die wir gerne beantwortet hätten. Wir benötigen jemanden, der sehr gut und klar kommunizieren kann, da wir nicht immer selbst mit an der Kommunikation zwischen unseren Klienten und Freelancern beteiligt sind. Also ist es wichtig für uns zu wissen, dass in diesem Bereich keine Schwierigkeiten auftreten werden, beziehungsweise, dass das Risiko von Fehlkommunikation verringert wird.

2. Englisch: Wir halten das Interview auf Englisch ab, um das Level der englischen Sprachkenntnisse in einer Business-Unterhaltung herauszufinden. Ein Developer muss sich gut und verständlich auf Englisch ausdrücken können, da das bei vielen Projekten die Unternehmenssprache ist. Natürlich sagen wir nicht, dass man keinen Akzent haben darf oder quasi ein Muttersprachler sein muss, aber die Kenntnisse müssen ausreichen, um in der Branche und in einem englischsprachigen Team klarzukommen.

3. Selbstbetrachtung: Wir achten in der ersten Runde auch besonders darauf, wie ein Developer von seinen Erfahrungen und vergangenen Projekten spricht. Was hat der Kandidat daraus gelernt, welches Feedback wurde gegeben? Wir stellen Fragen wie zum Beispiel „Was lief gut, was lief nicht so gut, was würdest du anders machen, was lernst du daraus?“

Wir wollen keine Leute einstellen, die zu arrogant sind, eine zu hohe Meinung von sich selbst haben und denken, alles was sie machen, ist perfekt. Das ist kein gutes Zeichen. Wir wollen Leute, die lernen und sich in ihrer Arbeit weiterentwickeln. Unsere Developer haben täglich mit unseren Klienten zu tun und diese Klienten geben uns regelmäßig Feedback. Ein Developer muss in der Lage sein solch ein Feedback anzunehmen und umzusetzen.

Das alles prüfen wir im ersten Interview und dann kommt die zweite Runde.

Runde 2

Wenn im ersten Interview alles gut lief, senden wir dem Developer eine Coding Challenge. Die Challenge ist nicht super kompliziert und reflektiert je nach Erfahrungslevel nicht immer all das, was ein Developer kann bzw. wie die tägliche Arbeit aussehen würde. Doch für uns ist es eine gute Art herauszufinden, ob alle benötigten Grundlagen vorhanden sind und die Struktur eines Codes verstanden wird. Natürlich haben wir verschiedene Tests, für die verschiedenen Arten von Software-Entwicklung.

Wer den Test besteht, kommt in die finale Runde.

Runde 3

Die dritte und letzte Runde ist ein Tech Interview. Wir arbeiten mit über 450 Talenten und Experten auf den unterschiedlichsten Software-Entwicklungsgebieten zusammen. Je nachdem, welche Art von Developer also gerade interviewt wird, würden wir einen unserer Experten bitten, ein Interview mit dem Kandidaten durchzuführen, um deren Level und Qualität einzuschätzen. Wir legen vorab die Fragen mit dem Experten fest, damit klar ist, wie das Interview strukturiert werden soll, doch natürlich ist diese Runde ziemlich subjektiv. Wir lassen auch gewisse Freiheiten, denn schließlich sind sie die Experten.

Am Ende schickt uns der Experte einen kurzen Bericht dazu und teilt uns seine Meinung zu dem Kandidaten mit und ob die Kenntnisse zu Themen wie verschiedene Frameworks und Sprachen, Cloud Technologien etc. gut genug sind. In dieser Runde wird viel Fachwissen besprochen und auch menschlich bekommen wir noch einen weiteren außenstehenden Eindruck.

Es ist immer wichtig, dass mehrere Personen einen Developer interviewen.


Erfahrung, Kommunikation & Empathie…

Aus dem Interview mit Emile lässt sich erkennen, dass man sich die Zeit nehmen sollte, um Kandidaten zu finden, bei denen das Gesamtpaket stimmt. Und wer hätte gedacht, dass beim Einstellungsverfahren eines Developers die Coding-Kenntnisse tatsächlich nur ein Drittel des Gesamtpakets ausmachen? Emile fasst noch einmal zusammen, welche Qualitäten die Liste eines Top-Entwicklers anführen.

Wenn du all das jetzt zusammenfassen müsstest, was wären die Top 3 Qualitäten, die einen guten Developer ausmachen?

Erfahrung. Wir versuchen so viel wie möglich mit erfahrenen Developern zusammenzuarbeiten. Wenn man weniger als 3-4 Jahre Erfahrung mitbringt, hat man schlechtere Chancen, bei uns als Freelancer anzufangen. Wie in jedem Job, oder vielleicht gerade bei diesem Job noch mehr, lernt man dazu, indem man täglich arbeitet. Man muss ein Netzwerk entwickeln und die verschiedenen Tools kennenlernen, dafür braucht man Zeit. Also ja, professionelle Erfahrung ist sehr wichtig.

Und dann natürlich, wie ich schon erwähnt habe, Kommunikation. Die Fähigkeit gut und deutlich kommunizieren zu können ist wirklich sehr wichtig in diesem Job. Was auch eine unglaubliche wichtige Eigenschaft ist, ist Empathie. Eine Person muss empathisch sein und Feedback annehmen können, denn letztendlich sind unsere Freelancer in gewisser Weise auch unsere Botschafter für CodeControl. Ein Klient kommt zwar als erstes zu uns, doch es ist der Developer, mit dem Tag für Tag zusammengearbeitet wird.

Leider mussten wir auf die harte Art lernen, wie wichtig Empathie ist. Wir hatten ein paar Fälle, in denen die Zusammenarbeit zwischen unserem Klienten und dem Freelancer alles andere als gut lief, weil der Freelancer sich unprofessionell und extrem unhöflich verhalten hat. Also ja, ein gewisses Einfühlungsvermögen und die Fähigkeit im Team zu arbeiten ist etwas unverzichtbares, bei dem wir im Einstellungsverfahren seitdem sehr sehr strikt sind.

Emile hat es gerade schon angedeutet, trotz intensiven Screenings und mehreren Interviews kann es bei der Zusammenarbeit manchmal zu Schwierigkeiten kommen. Wie genau CodeControl damit umgeht, verrät Emile im nächsten Abschnitt.


Okay Emile, was passiert, wenn sich herausstellt, dass es Probleme bei der Zusammenarbeit zwischen Klienten und Freelancer gibt?

Wir bitten unsere Freelance Developer immer zuerst zu uns zu kommen, ehe der Klient zu uns kommen muss. Wir sprechen dann mit beiden Parteien und versuchen das Problem zu verstehen und zu lösen. Falls es sich nicht lösen lässt, müssen wir eine Entscheidung treffen. Und die hängt von der Art des Problems ab. Wenn unser Developer zum Beispiel einen Fehler gemacht hat und der Klient verärgert ist, versuchen wir zu erklären, wie das passiert ist und finden dem Klienten dann einen Ersatz.

Wenn es ein wirklich kritischer Fehler war oder der Developer gekündigt hat, ohne Bescheid zu sagen - ja, das kam tatsächlich schon vor! - finden wir das absolut inakzeptabel und müssen die Zusammenarbeit mit dem Freelancer leider beenden. Natürlich hat aber jeder zunächst die Chance zu erklären, wie es dazu kam. Wir geben immer unser bestes, die geeigneten Freelancer für ein Projekt zu finden und ich würde sagen in den meisten Fällen gibt es keine Probleme, doch ab und zu funktioniert es leider einfach nicht.


HR Assessment Services von CodeControl

Dieses aufwendige Einstellungsverfahren mit Tiefeninterviews zu Coding Kenntnissen, Fokus auf Empathie und Tests zur Kommunikationsfähigkeit ist etwas, auf das wir bei CodeControl sehr stolz sind. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht weltweit die besten Developer zu finden, damit du sie nicht mehr suchen musst.

Wenn du aber selbst einen Developer, CTO oder Tech Lead gefunden hast, an dem du interessiert bist, aber nicht genau weißt, ob die nötigen Fachkenntnisse vorhanden sind, bieten wir dir alternativ auch allgemeine HR Assessments an. Wir testen das Wissen deiner Kandidaten und finden heraus, ob er oder sie für dein Projekt und deine Firma geeignet sind. Diesen Service bieten wir für die unterschiedlichsten Level an, von Developern mit ein paar Jahren Erfahrung bis zum Assessment von CTOs. Wir helfen dir dabei genau zu definieren, nach welcher Person du suchst, welche Eigenschaften sie mitbringen soll und wie viel Arbeitserfahrung auf dem Lebenslauf stehen soll. Wenn die Rolle klar definiert ist, testen wir die Soft- und Hard Skills deines Kandidaten in drei Stufen.

  1. Der Kandidat muss 2 Fragebögen ausfüllen, einer davon bezieht sich auf die Persönlichkeit und in dem anderen geht es darum zu sehen, wie der Kandidat in bestimmten Szenarien reagieren würde. Die Szenarien sind natürlich auf die Rolle abgestimmt, für rekrutiert wird.

  2. Es folgt ein 1-stündiges Interview, in dem verschiedenste Themen persönlich diskutiert werden. Von Leadership Erfahrung bis hin zu Team Management wird alles abgedeckt, was für die Rolle relevant ist.

  3. In der letzten Phase testet einer unserer Tech-Experten das nötige Fachwissen deines Kandidaten.

Am Ende des Assessments erhältst du einen detaillierten Bericht mit den Ergebnissen sowie einer Einschätzung und Tipps unsererseits, damit du eine informierte Entscheidung treffen kannst.

Du möchtest dich alleine durchbeißen? In unserem Follow-up Interview gibt Emile Tipps dazu, wie jemand ohne tiefgehende Coding-Kenntnisse die Qualität eines Developers beurteilen kann, und wie man einer gescheiterten Zusammenarbeit am besten vorbeugt.


Katharina Herbst Profile Picture

Über den Autor

Katharina Herbst arbeitet als Localization Specialist in London. Sie ist begeistert von Reisen, Malen und Kochen und genießt ihre Freiheiten als Vollzeit-Feelancer.

Interesse an fow updates?

Meld mich an!