Tech Trends

Die Top 5 Magento-Trends die E-Commerce 2019 definieren

Magento ist eine der beliebtesten E-Commerce-Plattformen im Internet. In den vergangenen beiden Jahren hatte es den zweit- und drittgrößten Anteil an E-Commerce-Shops, laut BuiltWith. Einige der größten Marken weltweit setzen auf das Open-Source-CMS, darunter Coca-Cola und Samsung.

Aus gutem Grund. Magento liefert Händlern eine Onlineshop-Software, die hochflexibel, skalierbar und erweiterbar ist. Wir raten Kunden häufig zu Magento, da es unseren Entwicklern erlaubt, Shopsysteme für die Anforderungen der Kunden maßzuschneidern.

Viele erwarten, dass Magento noch leistungsstärker wird, nachdem das Unternehmen im Mai 2018 von Adobe übernommen worden ist – für 1,68 Milliarden Dollar. Seitdem hat Magento die langerwartete Version 2.3 veröffentlicht und damit eine Reihe von spannenden neuen Features.

Um Dich auf dem neuesten Stand zu halten, geben wir Dir hier einen Überblick über die heißesten Magento-Trends.

1) Mobile first mit Progressive Web Applications (PWA)

Die Zukunft des E-Commerce ist mobil. Das ist keine Neuigkeit, Du kennst die Zahlen vermutlich. M-Commerce (wie man es auch nennt) hat 2017 etwa ein Drittel des US-Onlinehandels ausgemacht. Dieser Anteil sollte bis 2021 auf 54% steigen, laut Statista.

magento e-commerce 2019

Magento hat auf diese milliardenschwere Umverteilung von Verkaufsumsätzen reagiert, mit Progressive Web Applications (PWA). Das Toolkit wurde im Rahmen von 2.3.0 veröffentlicht und hilft Händlern, die mobile Shoppingexperience benutzerfreundlich zu gestalten. Anstatt eine teure native App zu bauen, können Entwickler PWA nutzen, um Magento-Shops für Mobile zu optimieren, weit über Responsive Design hinaus.

2) Personalisierung mit Adobe AI

Auch das hier ist nichts Neues, doch wir sollten es uns immer wieder klar machen: Personalisierung ist bereits und wird einer der Treiber von E- und M-Commerce-Erfolg sein. Millennials werden für viele Unternehmen immer wichtiger als Zielgruppe und damit auch ihre Shoppingvorlieben. Millennials lieben Personalisierung.

Um im superkompetitiven E- und M-Commerce herauszuragen, müssen Online-Shops maßgeschneiderte Shoppingserlebnisse bieten. Magento liefert viele Optionen, um dies zu erreichen. Darunter Tools, die Dir helfen, Nutzerdaten zu analysieren und einzusetzen. Diese Werkzeuge sollten dank künstlicher Intelligenz (AI) noch leistungsfähiger werden.

Magentos neue Muttergesellschaft Adobe hat die AI-basierte Technology Sensei entwickelt, die Features in allen Adobe-Produkten unterstützt. Sensei wird auch Magento unterstützen, um personalisierte Shoppingerlebnisse zu realisieren.

AI in Magento ecommerce

3) Automatisierung und Chatbots

Adobes AI wird Magento-basierten Händlern nicht nur helfen, ihre Kunden besser zu verstehen. Sie wird auch das Customer-Relation-Management revolutionieren.

Während Chatbots im E-Commere immer präsenter werden, befinden sie sich noch in den Kindesschuhen, verglichen damit, wozu sind in 5 oder 10 Jahren in der Lage sein werden. Bisher unterstützt Magento keine Chatbots, aber es gibt viele Chatbot-Erweiterungen.

Die Vorteile von Chatbots liegen auf der Hand. Sie unterstützen Kunden, indem sie Fragen beantworten, personalisierte Empfehlungen geben und Produkte finden. Sie können dies rund um die Uhr tun, und sie werden mit der Zeit besser.

4) Integration von Verkaufskanälen

Plattformintegration ist ein anderer Megatrend, der E-Commerce stark beeinflusst. Magento fokussiert sich 2019 stark auf Plattformintegration. Angefangen mit Amazon, werden Händler in der Lage sein, wichtige Verkaufskanäle voll in Magento zu integrieren.

magento-amazon integrations

Dadurch können sie zum Beispiel ihren kompletten Amazon-Katalog mit dem Shop-System steuern. Andere Kanäle wie Google Shopping, Ebay oder Facebook sollen als nächstes integriert werden.

5) (Live) Video-Content is king

Produktvisualisierungen sind im Onlinehandel extrem wichtig. Hochwertige Produktbilder sollten der Mindeststandard für jeden Online-Shop sein (obwohl viele nicht mal diese Hürde überspringen. Hallo Amazon.) Die Zukunft der Produktvisualisierung könnte in Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) liegen.

Doch 2019 gibt es einen Weg, Customer Engagement und Conversion in Deinem Magentoshop zu erhöhen, der einfacher zugänglich ist: Videomarketing. Für Alibabas App Taobao, um ein Beispiel zu nennen, ist Live-Broadcasting ein Treiber für E-Sales geworden.

In Magento kann Video-Content über die Youtube API in den Webshop integriert werden. Videos sind ein effektiver Weg, die Aufmerksamkeit eines Kunden zu gewinnen. Die meisten Online- und Mobile-Shopper wollen nicht Minuten damit verbringen, eine Produktbeschreibung zu lesen. Sie wollen das Produkt innerhalb von Sekunden sehen und verstehen. Livevideo-Feeds funktionieren dafür besonders gut. Sie zeigen den Kunden eine echte Person, mit der sie sich identifizieren können.

Der Schlüssel, um das Meiste aus Magento rauszuholen

Diese 5 Magento-Trends geben dir eine Idee, wie die Zukunft des E-Commerce für Händler aussehen wird.

Wir bei CodeControl sind überzeugt, dass Magento einer der führenden Anbieter von Onlineshop-Systemen bleiben wird. Daher suchen und rekrutieren wir ständig die besten Magento-Entwickler, um das Potential der Plattform für unsere Kunden zu maximieren.


Philipp Nagels

Über den Autor

Philipp Nagels ist Psychologe und arbeitet als Freelance Copywriter und Journalist in Berlin. Er schreibt unter anderem für DIE WELT, Axel Springer BrandStudio, Upday und Deutsche Bahn.

Interesse an fow updates?

Meld mich an!